Ergebnisse

Der wirklich passende Beruf

Zum Beispiel Silvia (35, zweiter Bildungsweg): Silvia steckte mitten in ihrem Jura-Studium, als sie merkte, dass das nicht wirklich ihre Erfüllung war. Sie war auf der Suche nach etwas Neuem, einem Beruf, der mehr ihren Interessen entsprach. Eigentlich wollte sie längst umsatteln, ihr fehlte nur der Mut dazu. Durch einen Aushang in der Uni wurde sie auf das Angebot von Christine Arlt aufmerksam und ließ sich beraten. Sie brach das Studium ab und arbeitet heute als erfolgreiche Journalistin.

Abenteuer Ausland

Peter (23) hatte nach einer Banklehre sein Management-Studium abgeschlossen und wusste nicht, wie es weiter gehen sollte. Er interessierte sich für einen Arbeitsplatz im Ausland, war aber unsicher, ob das für ihn das Richtige war und hatte Angst vor der Bewerbung. Christine Arlt half ihm mit einer Kompetenzenbilanz, die für ihn richtige Entscheidung zu treffen. Peter bewarb sich in Australien und fand dort seinen optimalen Arbeitsplatz.

Aus der Krise zum Erfolg

Katja (37) war Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitete als Empfangschefin für ein Weiterbildungsunternehmen. Als sich das Unternehmen „verschlanken“ musste, konsultierte sie die Beratung von Christine Arlt und ergriff aktiv die Chance, etwas Neues zu lernen. Sie machte sich nach ihrer Ausbildung zur medizinischen Kosmetikerin sofort selbstständig.

Mut zum Traumberuf

Auch einem Koch, der früher als Automechaniker arbeitete, verhalf Christine Arlt zum persönlichen Traumberuf. Viele erfolgreiche Beratungen hat sie für Abiturienten durchgeführt, die eine klare Orientierung bei der Berufs- und Studienplanung suchten.
Und von welchem Beruf träumen Sie?

 

 

 

»Frau Arlt half mir, den richtigen Weg zu finden, meinen ganz persönlichen Weg.«